Ab sofort warmes Freibad-Wasser in Kellinghusen

Veröffentlicht am 15.08.2012, 11:55 Uhr     Druckversion

Eine Freibadeanstalt gibt es in Kellinghusen schon seit über 100 Jahren – aber von der Witterung unabhängiges warmes Wasser in den Becken erst seit dem Wochenende.Das im Jahre 1905 auf dem ehemaligen Gelände der Fernsichter Tonwarenfabrik erbaute moderne Freibad wurde im Jahr 1982 am gleichen Standort von der Kommune komplett neu aufgebaut. Schon damals war eine Erwärmung geplant, scheiterte jedoch an dem Einspruch des Landes.

So mussten die Kellinghusener 30 Jahre warten, bis sie mit finanzieller Unterstützung durch das Holsteiner Auenland, endlich im warmen Wasser schwimmen können.

Grund genug für die Landtagsabgeordnete Birgit Herdejürgen mit ihren kommunalpolitischen Mitstreitern zu feiern.

„ Bei solchen nassen und kalten Sommern, wie in den letzten beiden Jahren, war diese Heizungsanlage wirklich überfällig“, so Birgit Herdejürgen.

Mit ihren Parteikolleginnen Ute Burkhard (Fraktionsvorsitzende Kellinghusen) und Regina Nürnberg feuerte sie den Werkausschussvorsitzenden Reinhard Rübner (SPD) an.

Dieser weihte gemeinsam mit Kreispräsident Hans-Friedrich Tiemann und Bürgermeister Axel Pietsch das erwärmte Schwimmbad mit einem gekonnten „Köpper“ ein.

„ Ich freue mich für die Kellinghusener Bürgerinnen und Bürger, besonders aber auch für die Kinder, die ihre Ferien zuhause verbringen. Jetzt auch mal bei nicht so gutem Wetter schwimmen gehen zu können, ist eine große Bereicherung“, so die Landtagsabgeordnete.

Homepage: Birgit Herdejürgen, MdL


Kommentare
RE: Ab sofort warmes Freibad-Wasser in Kellinghusen, Rudolf Riep, (21.08.2012, 22:10 Uhr)
Demnächst:

29.04.2018
SPD-Steinburg

11:00 Uhr, Arbeitnehmerempfang und 100 Jahre ...

01.05.2018
SPD-Wilster

10:30 Uhr, Kranzniederlegung für die Opfer von Krieg und ...

01.05.2018
SPD-Wilster

11:00 Uhr, Maikundgebung ...

Unsere DirektkandidatInnen
Manfred Schmiade für den Kreistag!

Manfred Schmiade. Wilster

Ich kandidiere im Wahlkreis 13 (Wilster, Nortorf, Dammfleth) und möchte meine Arbeit im Kreistag für Wilster und die Marsch gerne fortsetzen.

Das ist mir wichtig:

  • Umweltschutz (im Umweltschutzausschuss seit 1998)
  • Nachhaltigkeit in der Abfallwirtschaft
  • Energieeffizienter Kreis (Energieeinsatz und Klimaschutz)
  • Naturschutz
  • Die Elbmarschen und deren Erhalt als Kulturlandschaft (Projekt Regiobranding)
  • Zukunft der Schulen in Wilster
  • Verwirklichung der Inklusion in den Schulen
  • Stärkung der öffentlichen Daseinsvorsorge für den ländlichen Raum (z. B. Einkaufsmöglichkeiten, Verkehrsanbindung)

Ich bitte um Ihr Vertrauen
Ihr Manfred Schmiade

Kontakte
Wetter in Wilster
QR-Code für SPD-Wilster

Hier können Sie den Link zu unserer Mobil-Version übernehmen.

Kalender